Über

Gehörst du auch zu den Menschen, die …

 

… gerne kreativ wären, sich aber nicht zutrauen, es „richtig“ zu machen?

 
… immer wieder schöne Malkästen geschenkt bekommen, dann aber nicht wissen, was sie damit machen sollen?

 
… oft grübeln und nachdenken, aber den Weg ins Tun nicht finden?

 
… immer alles perfekt machen wollen und dann lieber gar nicht erst anfangen, um keine Fehler zu machen?

 
… oft kreative Ideen haben, diese aber einfach nicht umsetzen?

 
… manchmal anfangen, „irgendwie“ zu malen oder zu zeichnen, aber dann frustriert aufgeben, weil ihre Bilder nicht so aussehen wie auf der Vorlage oder in der Realität?

 

 

Dann bist du natürlich auf der sicheren Seite, wenn du nicht kreativ wirst. Wer nichts riskiert, kann auch nichts falsch machen. Aber ganz unter uns – wo ist das Risiko, wenn du deine natürliche Begabung endlich frei laufen lässt wie einen jungen Hund? Du hast keine Begabung? Das ist natürlich etwas anderes. Außer, ich verrate dir ein Geheimnis …

 
Jeder, wirklich jeder Mensch ist begabt und hat ein unerschöpfliches kreatives Potenzial. Kennst du kleine Kinder oder hast vielleicht sogar selbst welche? Wir alle kommen als Schöpfer auf die Welt. Kinder malen, zeichnen, gestalten und basteln den ganzen Tag. Warum sie das tun? Ganz einfach: weil es ihnen Spaß macht!

 
Es macht Spaß, Dinge mit den Händen zu tun und schöpferisch zu sein. Es macht Spaß, mit Materialien zu arbeiten, die man sehen, fühlen und riechen kann. Es ist ein tolles Gefühl, abends etwas in der Hand zu haben, was man selbst erschaffen hat. Es stärkt das Selbstvertrauen, Dinge nicht nur zu denken, sondern mit den eigenen Händen, im eigenen Stil in die Wirklichkeit zu holen. Und es ist einfach das beste Gefühl der Welt, seine Leidenschaft zu finden und sich selbst immer wieder zu überflügeln.

 
Selbst die Psychologie ist mittlerweile zu dem Schluss gekommen, dass Glücksmomente, Kreativität und Lebensfreude ein gutes Gegenmittel sind gegen Stresserkrankungen wie Burnout oder gegen Depressionen. Nicht umsonst ist die Kunsttherapie ein wichtiges Standbein vieler therapeutischer Einrichtungen. Viele Menschen erleben beim Malen, Zeichnen, Modellieren oder Gestalten zum ersten Mal seit langem – oder zum ersten Mal überhaupt – wie sich ihre Sorgen in Luft auflösen und sie einen kreativen Flow erreichen, einen schöpferischen Glückszustand, in dem die Zeit stehen bleibt.

 

Glücksforscher sprechen in diesem Zusammenhang von „flourishing“. Dieses blumige Wort lässt sich noch am ehesten übersetzen mit „Aufblühen mit Hingabe“. Also, lasst uns zusammen aufblühen, rumtoben, mit Farben experimentieren, die Welt und das Licht neu entdecken und einfach nur

MALEN!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s